Die Mercedes-Benz AG im Überblick.

Die Mercedes-Benz AG verantwortet das globale Geschäft von Mercedes-Benz Cars und Mercedes-Benz Vans mit über 170.000 Mitarbeitern weltweit. Ola Källenius ist Vorsitzender des Vorstands der Mercedes-Benz AG. Der Fokus des Unternehmens liegt auf der Entwicklung, der Produktion und dem Vertrieb von Pkw und Vans sowie fahrzeugnahen Dienstleistungen. Darüber hinaus strebt das Unternehmen die führende Position bei Elektromobilität und Fahrzeug-Software an. Das Produktportfolio umfasst die Marke Mercedes-Benz mit den Submarken Mercedes-AMG, Mercedes-Maybach, Mercedes-EQ, G-Klasse sowie die Marke smart. Die Marke Mercedes me bietet Zugang zu den digitalen Diensten von Mercedes-Benz.

Die Mercedes-Benz AG gehört weltweit zu den größten Herstellern von Luxus-Pkw. Im Jahr 2020 wurden rund 2,1 Millionen Pkw und nahezu 375.000 Vans abgesetzt. In diesen beiden Geschäftsfeldern entwickelt die Mercedes-Benz AG das weltweite Produktionsnetzwerk mit rund 35 Produktionsstandorten auf vier Kontinenten kontinuierlich weiter und richtet sich dabei auf die Anforderungen der Elektromobilität aus. Parallel dazu wird das globale Batterie-Produktionsnetzwerk auf drei Kontinenten auf- und ausgebaut.

Nachhaltigkeit ist das Leitprinzip der Mercedes-Benz Strategie und bedeutet für das Unternehmen, dauerhaft Wert für alle Stakeholder zu schaffen: für Kunden, Mitarbeiter, Investoren, Geschäftspartner und die Gesellschaft als Ganze. Grundlage dafür ist die nachhaltige Unternehmensstrategie von Daimler. Damit übernimmt das Unternehmen Verantwortung für die wirtschaftlichen, ökologischen und sozialen Auswirkungen seiner Geschäftstätigkeit und hat die gesamte Wertschöpfungskette im Blick.

Unsere Geschäftsfelder.

  • EQC 400 4MATIC:
    Stromverbrauch kombiniert: 21,5–20,1 kWh/100 km;
    CO₂-Emissionen kombiniert: 0 g/km.⁶

  • Mercedes-AMG GT 53 4MATIC+:
    Kraftstoffverbrauch kombiniert: 9,4–9,1 I/100 km;
    CO₂-Emissionen kombiniert: 215–209 g/km.¹

Mercedes-Benz Cars.

Das Angebot von Mercedes-Benz Cars deckt jedes Pkw-Segment ab: vom Stadtflitzer der Marke smart über die exklusive Produktpalette von Mercedes-Benz und Mercedes-Maybach bis hin zu den Performance- und Sportwagen von Mercedes-AMG. Mit Mercedes-EQ treibt Mercedes-Benz Cars die konsequente Entwicklung alternativer Antriebe voran: Ziel ist es, bis 2022 das gesamte Portfolio zu elektrifizieren. In jedem Segment wird das Unternehmen verschiedene elektrifizierte Varianten anbieten, die sowohl 48-Volt-Modelle, eine breite Auswahl an Plug-in-Hybriden als auch rein elektrische Fahrzeuge mit Batterie umfassen. So gewährleistet die Pkw-Sparte der Mercedes-Benz AG individuelle Mobilität für verschiedenste Kundenbedürfnisse.

Das Unternehmen hat den Anspruch, die begehrenswertesten Automobile der Welt zu bauen. Im Jahr 2020 erzielte Mercedes-Benz Cars mit 2.087.200 ausgelieferten Fahrzeugen bereits das fünfte Jahr in Folge einen Konzernabsatz über zwei Millionen Pkw. Mercedes-Benz behauptet zudem seit 2016 jährlich die weltweite Spitzenposition beim Absatz im Vergleich zu den Kernwettbewerbern.

Mercedes-Benz Vans.

Mercedes-Benz Vans ist im Transportergeschäft und bei damit verbundenen Dienstleistungen ein globaler Komplettanbieter. Das Produktportfolio umfasst für den gewerblichen Bereich den Sprinter, den Vito (in den USA „Metris“) und den Citan, der im 2. Halbjahr 2021 einen Nachfolger erhält. Im Segment für Privatkunden ist Mercedes-Benz Vans mit der Großraumlimousine V-Klasse sowie den Marco Polo Reise- und Freizeitmobilen vertreten. Im kommenden Jahr wird das Produktangebot um die T-Klasse erweitert, ein Small-Van für Privatkunden. Mit dem eVito, dem eSprinter und der vollelektrischen Premium-Großraumlimousine EQV zeigt Mercedes-Benz Vans, wie die Entwicklung alternativer Antriebe vorangetrieben wird. 2020 erzielte Mercedes-Benz Vans einen Konzernabsatz in Höhe von 374.700 Fahrzeugen.

EQV 300:
Stromverbrauch kombiniert: 26,4–26,3 kWh/100 km;
CO₂-Emissionen kombiniert: 0 g/km.⁶

Unsere Strategie.

 

 

Unser Ziel: die begehrenswertesten Autos der Welt bauen.

Die Mercedes-Benz Strategie umfasst sechs Säulen. Kern ist die Transformation des Unternehmens zur Nr. 1 in Elektromobilität und umfassender Digitalisierung. Gleichzeitig wird der Fokus auf die strukturelle Verbesserung der Profitabilität gelegt und Nachhaltigkeit als Leitprinzip fest verankert. Die Basis für den Erfolg unserer neuen Strategie bildet unser hochqualifiziertes und motiviertes Team.

Das Mercedes-Benz Strategie Update 2020.

Ambition 2039: der Weg zu CO₂-Neutralität.

Unter der Überschrift „Ambition 2039“ hat sich Mercedes-Benz Cars ambitionierte, aber dennoch realistische Ziele gesetzt. Dabei betrachtet der Autohersteller das Thema „Nachhaltigkeit“ ganzheitlich entlang der gesamten Wertschöpfungskette. Ziel ist die Transformation des gesamten Pkw-Portfolios auf ein CO₂-neutrales Angebot ab 2039. Dies beinhaltet – von sozial- und klimafreundlich abgebauten Rohstoffen über die Lieferkette und die Produktion der Fahrzeuge – alle Stufen bis hin zur Nutzungsphase sowie Recyclingkonzepte. Bereits bei der Entwicklung eines neuen Modells hat Mercedes-Benz dessen Umweltperformance während des gesamten Lebenszyklus im Blick. In einer umfassenden Ökobilanz, dem sogenannten 360°-Umweltcheck, werden Fahrzeuge von Mercedes-Benz Cars unter die Lupe genommen: von der Herstellung der Rohstoffe über die Produktion und den Fahrbetrieb bis zum Recycling am Ende eines – im Falle Mercedes-Benz sehr langen – Autolebens.

In einer schönen Landschaft fährt ein Mercedes-Benz EQC über eine Brücke.

Der Purpose von Mercedes-Benz Cars.

„First Move the World“ – das ist der Purpose von Mercedes-Benz Cars.  Er ist der tiefere Sinn unserer Arbeit, unser Antrieb, unser „wozu“. „First Move the World“ bedeutet, mehr zu verfolgen als das Unmittelbare. Dieser Pioniergeist ist Teil unserer DNA. Er gibt in Zeiten des Wandels Richtung für die ganzheitliche und nachhaltige Geschäftsstrategie und unsere Entscheidungen. So ist unter anderem die Ambition 2039 – unser Weg zu nachhaltiger Mobilität – entstanden.

Ein Mädchen steht auf einer weiten Wiese und schaut mit dem Fernglas in den Himmel.

Unsere Unternehmensführung.

Im Rahmen der neuen Unternehmensstruktur der Konzern-Holding Daimler AG werden seit dem 1. November 2019 die Bereiche Mercedes-Benz Cars und Mercedes-Benz Vans unter der Mercedes-Benz AG gebündelt. Dr. Bernd Pischetsrieder wurde als Vorsitzender des Aufsichtsrats der Mercedes-Benz AG gewählt. Zum Vorsitzenden des Vorstands der Mercedes-Benz AG wurde Ola Källenius vom Aufsichtsrat bestellt. Ola Källenius ist gleichzeitig Vorsitzender des Vorstands der Daimler AG. Nachfolgend erhalten Sie einen Überblick über die acht Vorstandsmitglieder der Mercedes-Benz AG und deren Ressortverteilung.

Ola Källenius: Vorsitzender des Vorstands der Mercedes-Benz AG.
Kraftstoffverbrauch kombiniert CO₂-Emissionen kombiniert Stromverbrauch im kombinierten Testzyklus

Nach Redaktionsschluss, 18.02.2021, können sich Änderungen am Produkt ergeben haben.

1 Die angegebenen Werte wurden nach dem vorgeschriebenen Messverfahren ermittelt. Es handelt sich um die „NEFZ-CO₂-Werte“ i. S. v. Art. 2 Nr. 1 Durchführungsverordnung (EU) 2017/1153. Die Kraftstoffverbrauchswerte wurden auf Basis dieser Werte errechnet. Der Stromverbrauch wurde auf der Grundlage der VO 692/2008/EG ermittelt. Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO₂-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem „Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO₂-Emissionen und den Stromverbrauch aller neuen Personenkraftwagenmodelle“ entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der Deutschen Automobil Treuhand GmbH unter www.dat.de unentgeltlich erhältlich ist.

4 Angaben zu Kraftstoffverbrauch, Stromverbrauch und CO₂-Emissionen sind vorläufig und wurden vom Technischen Dienst für das Zertifizierungsverfahren nach Maßgabe des WLTP-Prüfverfahrens ermittelt und in NEFZ-Werte korreliert. Eine EG-Typgenehmigung und Konformitätsbescheinigung mit amtlichen Werten liegen noch nicht vor. Abweichungen zwischen den Angaben und den amtlichen Werten sind möglich.

6 Stromverbrauch und Reichweite wurden auf der Grundlage der VO 692/2008/EG ermittelt. Stromverbrauch und Reichweite sind abhängig von der Fahrzeugkonfiguration. Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO₂-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem „Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO₂-Emissionen und den Stromverbrauch aller neuen Personenkraftwagenmodelle“ entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der Deutschen Automobil Treuhand GmbH unter www.dat.de unentgeltlich erhältlich ist.

8 Alle technischen Angaben sind vorläufig und wurden intern nach Maßgabe der jeweils anwendbaren Zertifizierungsmethode ermittelt. Es liegen bislang weder bestätigte Werte vom TÜV noch eine EG-Typgenehmigung noch eine Konformitätsbescheinigung mit amtlichen Werten vor. Abweichungen zwischen den Angaben und den amtlichen Werten sind möglich.